Seitenbilder jucker-wohnimmobilien.ch
Jucker Wohnimmobilien GmbH
Im Holderbaum 12a, 8494 Bauma
T 052 386 20 00, F 052 386 23 00
info@jucker-wohnimmobilien.ch
Jürg Jucker

ist in Bauma im Tösstal aufgewachsen. In Samedan (GR) absolvierte er die Handelsmittelschule. Während dieser Zeit lebte Jürg Jucker im Internat. Das hat sein soziales Empfinden gestärkt und ihm bewusst gemacht, beruflich mit Menschen zusammenarbeiten zu wollen. Schliesslich brachte ihm die Internatszeit auch gute Kontakte.

 

Seit 1990 eignete sich Jürg Jucker Immobilien-Wissen an, in Schulen, Kursen, Seminaren und bei der täglichen Arbeit. Und so hat sich sein Lebenslauf mit interessanten Stationen gefüllt:

 

Fünf Jahre arbeitete Jürg Jucker bei Raetia AG Zürich. Dort lernte er vieles über das Wohnbau- und Eigentumsförderungsgesetz WEG, betreute Wohnbaugenossenschaften und wickelte für Käufer und Ersteller die WEG-Finanzierungen zwischen Banken und Bund ab.

 

Acht Jahre verbrachte Jürg Jucker bei der Intercity Zürich. Hier verkaufte er erfolgreich Immobilien im Kundenauftrag und entwickelte zusammen mit Architekten und Investoren marktgerechte, attraktive Wohnbauprojekte. 

 

Bei Relesta AG in Zuzwil war Jürg Jucker rund zwei Jahre für die Promotion und Akquisition von Baugrundstücken und Mehrfamilienhäusern in der ganzen Deutschschweiz verantwortlich. 

 

Sein guter Ruf im Immobiliengeschäft führte ihn nach St.Gallen zur Fortimo AG. Dort bewährte er sich während sieben Jahren in allen Disziplinen der Immobilien-Vermarktung. Als Verkaufsleiter wie auch als Koordinator Vermarktung organisierte Jürg Jucker die professionelle und integrale Bereitstellung der Immobilienangebote. Das Einzugsgebiet war ebenso abwechslungsreich: Vom Bodensee bis nach Bern, von der Fünfsterne-Region im Kanton Luzern bis ins Sursees am Julier GR.

 

Dann hatte Jürg Jucker genug vom Arbeitnehmer-Dasein. Ihn reizte die neue Herausforderung, der Schritt in die Selbstständigkeit. Seit März 2012 tritt er unter eigenem Namen auf und freut sich, seine langjährige Erfahrung in neuen Mandaten einzubringen.

 

Stationen, Projekte und Orte haben sich laufend verändert. Nur eines ist immer gleich geblieben: Die Leidenschaft, immobile Wünsche zu erfüllen.